Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 23.02.2017, durfte der erste Vorsitzende, Clemens Eiche, 27 Mitglieder im Gasthaus Nicklas zur Jahreshauptversammlung des Sängerbund Lichtenstein begrüßen.

Mit einer Schweigeminute wurde an drei in 2017 verstorbene Mitglieder gedacht.

Der Vorstand blickte dann zufrieden auf ein schönes Jahr 2017 zurück. Er zählte die zahlreichen Konzerte von Frauenchor, Männerchor, Lacuna, Kinder- und Jugendchor auf.

Das Jahr wurde von zwei Chorleiterwechsel geprägt. Der Sängerbund durfte im Mai letzten Jahres Ute Eißler als neue Leiterin von Kinder- und Jugendchor begrüßen. Sie wird von ihrem Mann Thorsten tatkräftig am Klavier unterstützt. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen stieg unter der neuen Leitung schnell an und die Chorleiterin sieht positiv in die Zukunft.

Auch bei Lacuna musste ein neuer Chorleiter gesucht werden. Maria Eiche gab schweren Herzens, wegen Zeitmangel, die Leitung ab. Nach einem „Chorleitercasting“ entschieden sich die Sängerinnen und Sänger für Reiner Hiby aus Nürtingen. Auch hier stimmte die Chemie und die Zusammenarbeit ist in vollem Gange.

Das Stiftungsfest stand unter dem Motto „Familiennachmittag“, und bei Kaffee, Kuchen und einer Tombola war es eine gelungene Veranstaltung. Zum Jahresabschluss fand wie gewohnt ein Adventskonzert in der katholischen Kirche statt.

Natürlich gab es auch einen Vorgeschmack auf 2018. Das Konzert von Lacuna wird am 28.04.2018 stattfinden, der Frauenchor hat sein 20jähriges Jubiläumskonzert, das am 06.10.2018 zum Besten gegeben wird, Kinder- und Jugendchor singt bei den diesjähringen Schulfesten und wird auch beim Gemeindefest im Juni einen Auftritt haben.

Clemens Eiche dankte den Dirigenten Christina Staneker und Ute Eißler und zeigte sich mit der jetzigen Vorstandschaft sehr zufrieden. Das Wort wäre nun an Kassier Wolgang Trumpp gegangen, aber leider musste dieser sich krank melden.

Clemens Eiche laß den Kassenbericht vor, der wie immer, sehr detailliert und gewissenhaft, über Einnahmen und Ausgaben informierte. Die Kassenprüfer waren sehr zufrieden und ein großer Dank ging an den Kassier.

Als nächstes waren die Berichte der Chorsprecher an der Reihe. Für Lacuna blickte Martin Wille auf das aufregende Jahr der Chorleitersuche zurück. Er machte auch auf die neugestaltete Homepage des Sängerbund Lichtenstein aufmerksam, die gerne rege besucht werden darf.

Ingrid Schwille berichtete über den Frauenchor, und erwähnte das besonders gut besuchte Konzert in der katholischen Kirche.Vorfreude herrscht auf das diesjährige Jubiläumskonzert und es wartet noch viel Arbeit. Für den Männerchor sprach Helmut Rädlein. Der Chor sang in Steinhilben und begleitete den Ehrenvorstand Karl-Heinz Brändle auf seinem letzten Weg.

Die alljährliche Traditionswanderung ging diesmal nach Pfullingen und klang in der Gaststätte am Eierbachsportplatz gemütlich aus.

Sängergläser für fleißige Singstundenbesuche wurden vergeben an Heiner Nitz, der keine Fehlstunde hatte, und für eine Fehlstunde bekam Gert Dortenmann die Auszeichnung. Im Frauenchor durfte sich Regina Groth, mit zwei Fehlstunden, über ein Glas freuen.

Nachdem die Vorstandschaft und der Kassier entlastet wurden, bekamen noch die Notenwarte als Dank eine Flasche Wein und Blumen überreicht und ein besonderer Dank und großer Applaus ging an Ingrid Schwille, die wieder mit viel Zeitaufwand und Engagement das Wirtschaftsteam leitete.

Die Wahlen, die diesmal stattfanden, gingen rasch über die Bühne. Die Vorstandschaft stellte sich komplett zur Wiederwahl, und wurde auch wiedergewählt. Somit ist Clemens Eiche wieder der erste Vorsitzende, Helmut Rädlein der zweite, als Kassier darf Wolfgang Trumpp weiter wirken und als Schriftführerin Inken Schmälzle.

Im Beirat gab es zwei Austritte. Babette Notz und Siegfried Benndorf verabschiedeten sich und bekamen ein Präsent und großen Dank. Der neue Beirat setzt sich aus Karl Riehle, Gert Dortenmann, Wolfgang Haug, Sebastian de Lenardis, Ingried Schwille und Gerlinde Just zusammen.

Danach wurde noch über einen Antrag abgestimmt. Die Erhöhungen der Mitgliedsbeiträge wurden einstimmig angenommen. Der Beitrag für aktive Sängerinnen und Sänger steigt auf 54,00 €, der Familienbeitrag auf 90,00 €, der Beitrag für Fördermitglieder auf 36,00 € und der Beitrag für Schüler, Studenten bis 27 Jahre bleibt unverändert bei 36,00 €.

Somit schloss Clemens Eiche die Sitzung und dankte allen Anwesenden und wünschte noch einen schönen Abend.

weitere ARtikel

Weihnachten bei den Tieren

Am 9. Dezember haben der Kinder-, Kids- und Jugendchor, gemeinsam mit dem Blockflötenensemble der Musikschule Reutlingen, den ökumenischen Seniorennachmittag im

weiterlesen